Erfahrungsberichte

Frau Tanja S.,29 Jahre

„Ich leide seit eineinhalb Jahren an einer chronischen Dickdarmentzündung und brauchte deshalb starke Medikamente. Trotzdem gab es noch Schmerzen, häufige blutige Stühle und ich war sehr oft müde.

Über eine Empfehlung kam ich auf KAQUN-Wasser. Mir wurde geraten, vorsichtig zu beginnen mit 0,75 Liter über den Tag verteilt für 1 Woche und dann auf 1,5 Liter pro Tag zu erhöhen.

Nach ca. eineinhalb Wochen war ich weniger müde und nach 4 Wochen Trinken bin ich fast beschwerdefrei. Ich mache natürlich weiter!!!“

 

Herr Bernhard B.,52 Jahre

„ Nach 1 Woche Wasser von Kaqun merkte ich, dass ich kein Sodbrennen mehr habe nach bestimmten Speisen und am Abend ein Glas Bier trinken kann, ohne dass es im Magen brennt. Bei mir wurde früher eine Gastritis festgestellt.“

 

Fr. Renate S., 48 Jahre

„Ich bin ein Fan von KAQUN-Gel. Ein lästiger Ausschlag ist schnell verschwunden und ich verwende es bei Rissen am Fersenrand. Die heilen erstmals zu! Ich trinke auch das Wasser, aber nur ein großes Glas jeden Tag. Danke meiner Freundin, die mir davon erzählt hat!!!“

 

Herr Richard, 29 Jahre

„ Unser eineinhalb Jahre alter Sohn braucht bei der Neurodermitis kein Cortison mehr, seit wir ihn 3xtäglich mit dem KAQUN-Gel einschmieren. Trinken tut er das Wasser dzt. nur mit einem Schuss Bioapfelsaft gemischt. Wir sind froh über den Fortschritt.“

 

Frau Ingrid H.

„ Bei mir ist die Energie und die Stimmung besser geworden, seit ich das Wasser trinke. Bin abends nicht mehr so müde. Und es mildert auch meine Allergie. Ich trinke 1 Flasche am Tag meistens.“

 

Lena G., 15 Jahre

„ Unser Hund bekommt das KAQUN Wasser mit etwas Milch vermischt täglich: Hautausschlag besser und will weitere Strecken spazieren gehen! Ich trinke es jetzt auch und nehme das Gel wegen Akne.“

Frau Marlene K., 18 Jahre

„ Am Anfang wurde die Haut im Gesicht schlechter mit dem Gel, aber ich war vorgewarnt und habe weiter gemacht. Dann sind die Pickel nacheinander abgeheilt. Jetzt nehme ich es nur mehr 1x am Tag ganz dünn aufgetragen und die Haut bleibt gut. Ich versuche jetzt auch das Wasser, weil ich die Wirkung bei meinem Papa sehe: er ist weniger grantig J!“